Freitag, 24. August 2018

D-TEC Industriedesign hat Insolvenzantrag gestellt

Durch das von uns eingeleitete Insolvenzverfahren konnten sämtliche Arbeitsplätze erhalten und der Betrieb fortgeführt werden. Trotz anfänglicher Vorbehalte konnte die Geschäftsführung davon überzeugt werden, dass eine Insolvenz die einzige Möglichkeit war, den Fortbestand des  Geschäftsbetriebes zu ermöglichen. Das Lebenswerk der sehr engagierten geschäftsführenden Gesellschafterin hat so gute Aussichten fortgeführt zu werden. Besonders hervorzuheben ist die Sicherung der Arbeitsplätze für die langjährigen Mitarbeiter.

22.08.2018 − 
Der Möbelhersteller D-TEC Industriedesign hat beim Amtsgericht Düsseldorf Insolvenz angemeldet. Dem Antrag hat das Gericht am 23. Juli stattgegeben und Michael Bremen von der Kanzlei Pluta zum vorläufigen Insolvenzverwalter ernannt. Bremen hat bereits einer vollumfänglichen Fortführung des Geschäftsbetriebs von D-TEC Industriedesign zugestimmt. Das Unternehmen sei voll lieferfähig. Derzeit führen die Geschäftsleitung und Bremen Gespräche mit potenziellen Investoren. Für das Unternehmen sehen sie gute Fortführungschancen. Von der Insolvenz sind 22 Mitarbeiter betroffen. 

D-TEC Industriedesign produziert in erster Linie für gewerbliche Kunden Einrichtungsgegenstände wie Garderoben, Spiegel und andere Wohnaccessoires. Vertrieben werden die Produkte über angeschlossene Händler, Objekteinrichter und im Direktverkauf.
https://www.euwid-moebel.de/news/moebelindustrie/einzelansicht/Artikel/d-tec-industriedesign-hat-insolvenzantrag-gestellt.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten